Im Westen liegt Osten

Ein Schweizer in Guantanamo

Schauspiel von und mit Sven Djurovic

Dieses Theaterstück lässt den Atem stocken und gleichzeitig absurd-komische Gefühle aufkommen. Denn der Gefangene, um den es hier geht, ist sanftmütig in einer brutalen Umgebung. Oder flüchtet er sich in eine innere Fantasiewelt, um der harten Realität zu entkommen? Denn was hat ein Schweizer im Gefangenenlager Guantanamo zu suchen? Wieso sitzt Beat da seit Jahren ein? Und vor allem: Kommt er da wieder heraus?
Immer wieder erscheint in Form der geisterhaften Gestalt Liban die sprichwörtliche Hoffnung auf Freiheit. Dann wieder führt der ungnädige Geheimdienstermittler Di Caprio seltsame Verhörgespräche mit Beat. Aber gibt es diese Begegnungen wirklich? In seinem Gefangenenkäfig sinniert der gefangene Schweizer über eine unerreichbare Liebe und lässt Bilder aus Kindheitstagen Revue passieren.
„Im Westen liegt Osten”, geschrieben und gespielt von Sven Djurovic, geht am Beispiel dieser Geschichte der Frage nach den Einflüssen und Auswirkungen von Ideologien und politischen Machtspielen auf die Existenz eines Einzelnen nach.
Die Inszenierung verbindet tragikomische und poetische Elemente mit den harten Auswirkungen eines menschenverachtenden Gefängnissystems.
Musikalisch begleitet von der Cellistin Wei-Luen Zoe Lee, verdichten Musik und Klangteppiche die Atmosphäre des emotional aufgeladenen Stücks.

Das Stück ist auch für Schulklassen ab Klassenstufe 10 geeignet!

Auf der Bühne: Sven Djurovic
Am Cello: Wie-Luen Zoe Lee
Bühnenbild: Laura Yoro
Regie: Erik Rastetter
Buch: Sven Djurovic



Die nächsten Termine


  • Mi, 15.02.202310:00 Uhr
  • Mi, 15.02.202319:30 Uhr
  • Do, 16.02.202310:00 Uhr
  • Do, 16.02.202319:30 Uhr
  • Fr, 17.02.202319:30 Uhr
  • Sa, 18.02.202319:30 Uhr

Tickets


Tickets können Sie bequem über Reservix erwerben.

Tickets online bestellen Gruppenbuchungen über das Ticketbüro
ico times

Mo:    11:00 -18:00 Uhr
Di-Fr: 11:00 - 16:00 Uhr

ico phone

0721 / 83 152 970